Gemüse & Setzlinge

Gemüse ohne Kilometer – besser: Gemüse ohne Zusätze

In einem schwedischen Projekt ernährte sich eine fünfköpfige Familie zwei Wochen ausschließlich von biologisch angebauten Lebensmitteln. Das Ergebnis war enorm! Bereits nach dieser kurzen Zeit wurden in den Urinproben, im Gegensatz zu den Vergleichsproben vom Versuchsbeginn, signifikant weniger Insektizide, Pilzbekämpfungs- und Pflanzenwachstumsmittel nachgewiesen. Diese kurze Zeitspanne biologischer Ernährung reichte aus, um nahezu alle Pestizide in den Körpern der Familienmitglieder verschwinden zu lassen.

Deshalb ist es uns wichtig, zu wissen WO und WIE unser Gemüse wächst. Und nicht nur unser Gemüse, bereits bei den Setzlingen fangen wir an und ziehen unsere Pflänzchen selbst. Gestartet haben wir mit einem kleinen Hügelbeet; in der Zwischenzeit sind drei Terassenbeete, ein Gewächshaus, ein Kartoffelacker und ein Salatfeld dazu gekommen.

Bei einer ertragreichen Ernte geben wir an Dich gerne Gemüse aus unserem Permakulturgarten ab. Wir informieren Dich über Facebook oder unserem Newsletter, zu dem Du Dich hier anmelden kannst. Ebenso erhältst du bei uns Setzlinge für Deinen eigenen Garten.

Setzlinge – von Anfang an!

Besonderen Anreiz bietet uns das eigene Ziehen von Samenkörnern, vor allem auch von alten Raritäten wie z. B. der Salatsorte „Kristalka“ aus Ungarn oder das “Oststeirer Kraut”. So können wir von Beginn an kontrollieren und selbst entscheiden was an unsere Pflänzchen herankommt und wie sie langsam zum Keimen beginnen. Vieles gibt es hier bereits zu beachten und kann mit entscheidend sein für eine ertragreiche Ernte.

In unserem ersten Jahr hatten wir bereits großen Erfolg mit dem Ziehen von Pflänzchen und konnten bzw. mussten sogar Pflänzchen abgeben, da unser Garten zu klein war.

Gerne möchten wir dies so weiterpflegen und in kommenden Jahren unsere selbstgezogenen Pflänzchen an Hobbygärtner abgeben. Wir informieren Dich rechtzeitig über Facebook oder unseren Newsletter.